Zurück zur Homepage
Direktverkauf in Wädenswil
Neuigkeiten und Presseberichte
Anlässe von KapWeine
KapWeine Südafrika Lifestyle Club
Büro Schweiz und E-Mail
Jobs bei Kapweine
  Stichwort:
  
  

Cape Blends
Zusammensetzung

In Südafrika herrscht die Überzeugung, dass Pinotage die autochthone Traubensorte von Südafrika, an einem Cape Blend (eine Assemblage/Verschnitt, die spezifische vom Kap in Südafrika ist) mit mindestens 30% beteiligt sein muss. Auf der anderen Seite des Lagers gibt es Stimmen, die aus Angst einer geschmacklichen Dominanz dieser Traube in einer Assemblage lieber einen Anteil von nur 20% Pinotage sehen möchten. Generell gibt es ein paar tolle Beispiele von diesen Cape-Blends.

Wir denken, dass alles was nicht auf Bordeaux Blend Basis geschaffen wird (Cabernet-Merlot-Cab.Franc-Malbec-Petit Verdot) ein Cape Blend sein kann. Egal ob dies ein Cabernet-Shiraz ein Cabernet-Merlot mit Shiraz oder mit Pinotage ist. All diese Assemblages müssen nur gut sein und dann wird Südafrika für seine Verschnitte/Assemblages/Blends generell bekannt werden, egal welche Zusammensetzung der Blend hat.

Wir führen seit sieben Jahren Pinotage Weine in unserem Sortiment. Wir mussten leider feststellen, dass Pinotage, gerade weil es eine eigene Traubensorte ist, nicht überall auf offene Arme, oder besser Gaumen gestossen ist. Wegen dem gewöhnungsbedürftigen Geschmacksfeld erfreut sich Pinotage einer Fangemeinde, aber wird auch von einem Teil der Konsumenten vehement abgelehnt. Es wird wohl noch etwas Zeit brauchen, bis diese Traube mehr Freunde gewinnen wird. Auch die übrigen südafrikanischen Weine arbeiten sich eher langsam in die Weltspitze vor und kommen nicht wie eine Flut der dann wieder Ebbe folgen wird. Sie kommen um sich eine feste Position zu verdienen. Aber schauen wir doch in 10 Jahren dann wieder zurück um zu sehen welche Weine (Produzenten) und welche Sorten das Weinbild von Südafrika in der Welt bis dann geprägt haben.

Wir freuen uns auf jeden tollen Wein, sei dies nun ein Cape Blend oder ein Bordeaux Blend oder auch reinsortig. Nur Top müssen die Weine sein. Daher sprechen wir unser Lob und Zustimmung am liebsten für Assemblages aus.

Bitte schauen Sie sich dazu weiterunten den ausführlichen englischen Text an.

Zur Zeit führt KapWeine keine Cape Blend im Sortiment.
Auch gibt es ein Pinotage-Cape Blend-Deguset.
Composition

As Pinotage is the only variety that is truly South African, it should also be clear now that in order for a Cape Blend to have intrinsic value as a uniquely South Africa product, it must be a Pinotage-based blend.

Pinotage can be blended. This truth needs to be communicated to the industry. There are many successful 'Cape Blends' containing Pinotage which receive regular accolades and praise. The number of Pinotage-based 'Cape Blends has been increasing exponentially since the inaugural Diners Club 'Winemaker of the year' competition in 1999. This controversial domestic competition sparked controversy and outrage in the industry by awarding the trophy to a Cabernet-Shiraz blend with no readily identifiable 'Cape' characteristics.

The only component that should be mandatory and should therefore be specified in guidelines on 'Cape Blends' is the proportion of Pinotage in the final Blend. Pinotage should be given a maximum and minimum allowable proportion to firstly identify it as a Cape Blend (i.e. a minimum of 30%) and secondly to distinguish it from a straight Pinotage. (i.e. a maximum of 70%)

An alternative and less prescriptive solution would be to simply stipulate that a 'Cape Blend' should contain Pinotage. This broad-based approach, although simple, may not have enough of a focused effect on the industry and could lead to broad dilution of the term 'Cape Blend.' A compromise may have to be reached as resistance could be anticipated to any kind of prescriptive practices within the industry.

The 2002 Veritas (South Africa's biggest wine competition) committee (SANW - South African National Wine Show) established the first 'industry' definition of a Cape Blend and was implemented as a 'stand-alone' category at the judging in 2002 for the first time. The Veritas Committee defined 'Cape Blends' as Pinotage-based blends containing a minimum of 30% and a maximum of 70 % Pinotage. Although not widely publicized, the category was introduced, implemented and did not attract widespread criticism or discussion as might have been anticipated.


 Übersetzen nach:
 
      über uns  |   lageplan  |   downloads  |   agb