Zurück zur Homepage
Direktverkauf in Wädenswil
Neuigkeiten und Presseberichte
Anlässe von KapWeine
KapWeine Südafrika Lifestyle Club
Büro Schweiz und E-Mail
Jobs bei Kapweine
  Stichwort:
  
  
De Toren Private Cellar
Weingebiet:  Stellenbosch    
Gründung:  1991 Grösse:  20 ha
Produktion seit:  1999 Menge:  60 Tonnen
Weinmacher:  Albie Koch seit 1999 Flaschen:  84 000 
Verhältnis weiss/rot:  0% / 100%    
Aufteilung Traubensorten:       
Degustationszeiten:  Besuche nach Absprache und Voranmeldung mit Tasting-Unkostenbeitrag. Ein ultimatives Erlebnis in diesem Boutique Keller. Tel. +27 21 881 3119 / Fax +27 21 881 3335 / email: info@de-toren.com Link:  www.de-toren.com
Weine aus De Toren >>
News zu De Toren >> Mehr Details >>


Farm
De Toren, was übersetzt der Turm heisst, ist der Name der "jungen" Farm, welche erst 1999 den ersten Wein - Fusion V - unter eigenem Etikett abfüllte. Innerhalb von nur wenigen Jahren gehört De Toren mit dem jungen Weinkünstler Albie Koch zu den Spitzenproduzenten am Kap. Ein fast kometenhafter Aufstieg, der seines gleichen sucht.

Die Farm wurde 1991 vom Ehepaar Emil und Sonette den Dulk gekauft. Nach minituöser Analyse wurden die diversern Bodentypen mit verschienen Traubensorten bepflanzt. Emil den Dulk ist ein Perfektionist. Bei De Toren stimmt alles. Jedes kleinste Detail vom Rebberg bis zur Flasche wird intensiv untersucht und bis ins Detail perfekt umgesetzt.
In diesem Keller sind keine Pumpen zu finden, alles wird unter Ausnutzung der Schwerkraft befördert. Dazu wurde ein Lift eingebaut, der dieses schonungsvolle Vorgehen auf allen Ebenen möglich macht. Der Lift ist in einem Turm (De Toren) des Weinkellers untergebracht und bestimmt die Silhouette der Winery.

Inhaber Emil den Dulk
Winemaker
Albie Koch der junge Weinmacher bei De Toren war von anfang an mit. Er hat bereits eine reiche Pallette an Weinmacher-Erfahrung angehäuft. Mit seinem Können hat er alle alten Hasen eines besseren belehrt. Sein Sporen hat er bei folgenden Wineries abverdient:

Perdeberg Co-op in Paarl, South Africa; Quail Ridge Wine Cellar in California, USA; Bellingham in Franschhoek, South Africa; und zwei Jahre beim Chateau Capion in Montpellier, France. Albie hat zudem eine Saison bei Chateau Patris, Clos Figeac, Brun de Espagne, Le Moulin, Pomerol und St. Emillion verbracht. Im Jahr 2002 machte er Wein bei der Imagery Winery in Sonoma, California.

Dank seiner reichen Erfahrung wird allmählich klar, weshalb er mit den De Toren Weinen so erfolgreich ist! Hier setzt er alles Gelernte bravoureus um, was seine Weine eindrücklich beweisen.

Winemaker Albie Koch
Weinstilistik
Fusion V - Standart Assemblage: ca. 60% Cabernet Sauvignon, 13% Merlot, 13% Malbec, 10% Cabernet Franc, 4% Petit Verdot. Verpackung : Stilvolle 12er Holzkisten

Im Jahr 2000 wurde eine Directors Reserve Selektion gemacht und separat abgefüllt. Diese rare Abfüllung dient unter anderm auch zu Versuchszwecken um zu schauen, wie man den Fusion V noch besser machen könnte.

Der "Schwester-Wein" von Fusion V heisst De Toren Z (ziii ausgesprochen). Der Z stammt aus einem neu angelegten Rebberg. Wird von ca. einem Drittel Merlot dominierte , dazu ca. 25% Cabernet Sauvignon mit Cabernet Franc, Malbec und Petit Verdot, entspricht der St. Emillion/Pomerol Seite vom Bordeaux und kommt samtiger, weiblicher, fruchtiger, aber mit der aromatischen Bordeaux Eleganz daher.

Der kleine Bruder von Fusion V heisst Diveristy und wird jedes Jahr aus den Fässern verschnitten, die den hohen Qualitätsansprüchen des Fusion V und des Z nicht gerecht werden. Dadurch findet man unter dem Diversity Lable immer noch einen hochstehenden Wein, wie wir es uns von De Toren gewöhnt sind.

Mit einem Paukenschlag trat De Toren mit dem ersten Wein, dem 1999er Fusion V auf die internationale Welt-Wein-Bühne. Der Wein wurde von Robert Parker wie auch dem US WineSpectator mit 90 Punkten ausgezeichnet. An der Vinexpo wurde der Wein unter die fünf besten Bordeaux Blends der Ausstellung eingeordnet. Der 2000er, 2001er, 2003er und 2004er erhielten vom Wine Spectator 91 Punkte. Auch im für Südafrika schwierigen Jahr 2002 wurden hohe 89 Punkte erreicht.




 Übersetzen nach:
 
      über uns  |   lageplan  |   downloads  |   agb