Fact #7

Hat Südafrika eine eigene autochthone Rebsorte?

Die Antwort lautet ja! Denn jedes Weinland hat seinen Benchmark-Wein: Neuseeländer den Sauvignon Blanc und Südafrikaner ihren Pinotage. 

1925 als Pinotage “geboren”, ist sie eine Kreuzung aus «Pinot Noir x Cinsault (früher Hermitage)».

  • Die ersten Rebberge wurden 1957 von Meerendal, Kanonkop und Bellevue gepflanzt.
  • <7% der Rebfläche in RSA ist Pinotage.
  • Weinstile und Aromen: Das Spektrum reicht von fruchtig, samtig vollmundig über elegant,
    finessenreich, aromatisch mit Noten von roten und schwarze Beeren, aber auch Banane, bis erdig, Waldboden, florale Noten sowie Vanille, Kaffee, Schokolade und Gewürze vom Barriqueausbau

Pinotage ist eine vielfältige Rebsorte, welche definitiv eine Verkostung Wert ist. Gerade die unterschiedlichen Weinstile decken jeden Weingeschmack ab.

Was bedeutet «autochthon»?
«Autochthon» kommt aus dem Griechischen und bedeutet sinngemäss «eingeboren, alteingesessen».